Mit einem Sauger wird die Kirche unter „Unterdruck“ gesetzt, so dass kein Staub entweichen kann.
Der Boden wird „Schnittweise“ entfernt.
Die Türen sind ausgebaut. WC, Vorraum und altes Pfarramt werden zu einem neuen Gemeindesaal. Der Eingang zur Pfarrwohnung wird verlegt.
Vor dem Gemeindesaal ist ein Graben entstanden, der mit Armiereisen gefüllt wird. Hier bekommt die neue Vordachkonstruktion einen guten Halt